Sicherheit

Sicherheit

Sicherheit individuell angepasst

siegel_banner_animiert

Fenster und Türen sind eine natürliche Schwachstelle in der Gebäudehülle, deshalb ist es hier wichtig, für zusätzlichen Schutz vor Einbrüchen zu sorgen.

Bereits das Profilmaterial und der Profilaufbau haben einen Einfluss darauf, wie gut die Elemente schützen. Mit speziellen Sicherheitsverglasungen und der richtigen Auswahl der Beschläge kann die Widerstandskraft von Fenstern und Haustüren dann noch deutlich erhöht werden. Welche Ausstattung sinnvoll ist, hängt dabei immer vom Einzelfall ab. Denn ein Fenster im zweiten Stock ohne Aufstiegsmöglichkeiten braucht natürlich einen anderen Schutz als beispielsweise ein Fenster im Erdgeschoss.

Die Helmut Meeth GmbH & Co. KG rüstet ihre Fenster bereits bei Ausführungen mit Grundsicherheit mit vier Pilzkopfverriegelungen inkl. Sicherheitsschließblechen aus. Mit speziellen Ausstattungen wie etwa weiteren Verriegelungen, abschließbaren Fenstergriffen und Sicherheitsverglasungen kann die Einbruchhemmung individuell weiter erhöht werden.

4_Punkt_Verriegelung_400
Grundsicherheit
Schließblech Standard
Fenstergriff Standard
Anbohrschutz nein
Verglasung keine Anforderungen
RC1_400
RC 1
Schließblech S-RS
Fenstergriff abschließbar 100 Nm
Anbohrschutz ja
Verglasung keine Anforderungen

Es wird ein Manipulationstest mit Kleinwerkzeugen durchgeführt. Bauteile dieser Widerstandsklasse weisen nur einen geringen Schutz gegen den Einsatz von Hebelwerkzeugen auf. Die Klasse wird mit Standardglas ausgeführt.
Widerstandszeit: 3 Minuten

RC2_400
RC 2 N
Schließblech S-RS
Fenstergriff abschließbar 100 Nm
Anbohrschutz ja
Verglasung keine Anforderungen

Der Täter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange und Keil das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen. Ein direkter Angriff auf die eingesetzte Verglasung ist nicht zu erwarten. Die Klasse wird ebenfalls mit Standardglas ausgeführt.
Widerstandszeit: 3 Minuten

RC2_400
RC 2
Schließblech S-RS
Fenstergriff abschließbar 100 Nm
Anbohrschutz ja
Verglasung EN356, P4A

Der Täter versucht, zusätzlich mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange und Keil das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen. Eine Verglasung gemäß EN 356 ist ab der Klasse RC 2 vorgeschrieben.
Widerstandszeit: 3 Minuten

RC 3
Schließblech S-RS
Fenstergriff abschließbar 100 Nm
Anbohrschutz ja
Verglasung EN356, P5A

Der Täter versucht, zusätzlich mit einem zweiten Schraubendreher und einem Kuhfuß das verschlossene und verriegelte Bauteil aufzubrechen.
Widerstandszeit: 5 Minuten

Zertifizierte Sicherheit

RC2 SiegelAuf Nummer sicher gehen Sie mit den zertifizierten Elementen von Helmut Meeth. Hierbei wird die Gesamtkonstruktion des Fensters betrachtet und auf Konformität mit den europäischen Widerstandsklassen geprüft. Bescheinigt wird dies durch ein Prüfsiegel und ein Nachweiszertifikat. Erfahren Sie mehr zur zertifizierten Sicherheit.

Förderung

FörderungDer Einbau einbruchhemmender Fenster, Balkon- und Terrassentüren wird in den KfW-Produkten „Energieeffizient Sanieren“ gefördert.
Im Rahmen der KfW-Förderprogramme „Altersgerecht umbauen“ wird auch der Einbau einbruchhemmender Haus- und Wohnungseingangstüren gefördert.
Erfahren Sie mehr zu den Fördermöglichkeiten.