Zertifizierte Sicherheit

Zertifizierte Sicherheit mit einbruchhemmenden Fenstern

Wer heute baut oder saniert, kann schon mit seinen neuen Fenstern für mehr Sicherheit sorgen. Einbruchhemmende Fenster der Widerstandsklassen RC 2 und RC 3 gewinnen deshalb immer mehr an Bedeutung. Auch die kriminalpolizeilichen Beratungsstellen empfehlen den Einbau einbruchhemmender Fenster oder Fenstertüren ab der Widerstandsklasse RC 2 (DIN 1627) als guten Schutz gegen Einbrüche.
Zertifikat RC 3
Die Helmut Meeth GmbH & Co. KG wird mit ihren einbruchhemmenden Kunststoff-Fenstern der Widerstandsklassen RC 1, RC 2 / RC 2 N sowie RC 3 im Herstellerverzeichnis für geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Fenster und Fassaden geführt. Von den mehreren Tausend deutschen Fensterherstellern sind zurzeit rund 80 Unternehmen in diesem Herstellerverzeichnis der kriminalpolizeilichen Beratungsstellen gelistet. Grundlage hierfür ist eine Zertifizierung der einbruchhemmenden Elemente durch ein unabhängiges Prüfinstitut. Um eine gleichbleibende Qualität sicherzustellen, werden diese Betriebe auch regelmäßig von den Zertifizierungsstellen überwacht und kontrolliert.

Benannt im polizeilichen Herstellerverzeichnis für geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Produkte.

Zertifizierte einbruchhemmende Fenster haben einen gewichtigen Vorteil gegenüber Elementen, die zum Beispiel nur auf einen Beschlag ähnlich RC 2 setzen: Es ist sichergestellt, dass die Gesamtkonstruktion – also das Zusammenspiel aus Rahmen, Beschlag und Verglasung – keine Schwachpunkte aufweist. Möglich wird dies bei den zertifizierten einbruchhemmenden Fenstern durch eine praxisgerechte Einbruchprüfung: Mit den gleichen Mitteln und Methoden, wie Einbrecher sie verwenden, wird hierbei versucht, das Fenster aufzubrechen. Die Methoden und Werkzeuge unterscheiden sich dabei je nach Widerstandsklasse. Gleiches gilt für die Zeit, die ein Fenster diesen Einbruchsversuchen standhalten muss. Auf Konstruktionen, die eine solche Prüfung bestanden haben, kann der Kunde sich dann auch tatsächlich verlassen.