STV-IKD

STV / IKD

Bessere Statik durch STV

Die Statische-Trocken-Verglasung (STV) ist eine zukunftsweisende Technologie, die für eine bessere Statik und erhöhten Einbruchschutz bei Kunststofffenstern genutzt werden kann.

Bei der STV werden Glas und Flügelprofil mit einem doppelseitigen Hochleistungsband verklebt. So wird die Steifigkeit der Glasscheibe in den Flügel übertragen. Das gesamte System wird dadurch so stabil, dass bei normalen Elementgrößen auf eine Aussteifung mit Stahl verzichtet werden kann. Die Wärmedämmung des Elementes wird dadurch verbessert, gleichzeitig aber auch der Einbruchschutz, da durch die vollflächige Verklebung das Aushebeln zusätzlich erschwert wird.

Die STV kann auch mit einer Stahlaussteifung kombiniert werden. Dann werden Elementgrößen möglich, die im PVC-Bereich bislang nicht zu erreichen waren. Auch im Sonderbau kann die STV dabei helfen, die Elemente noch stabiler zu machen.

Optimierung der Wärmedämmung durch IKD

Auf Grundlage der Statischen-Trocken-Verglasung kann bei Kunststoff-Fenstern auch eine weitere innovative Technologie zum Einsatz kommen: die Intensiv-Kern-Dämmung (IKD). Diese Technik wird möglich, wenn durch die Statische-Trocken-Verglasung auf eine Stahlaussteifung verzichtet werden kann. Dann kann die Hauptprofilkammer, die sonst den Stahl fassen würde, zur Optimierung der Wärmedämmung genutzt werden.
Bei der IKD wird eine Kammer mit einem hochdämmenden Spezialmaterial ausgeschäumt. Dabei verschmilzt das Spezialmaterial auch in den Ecken miteinander, sodass eine lückenlose Ausschäumung entsteht.