Sicherheit

RC2_400

Wer heute baut oder saniert, kann schon mit seinen neuen Fenstern für mehr Sicherheit sorgen. Einbruchhemmende Fenster der Widerstandsklassen RC 1 und RC 2 gewinnen deshalb immer mehr an Bedeutung. Auch die kriminalpolizeilichen Beratungsstellen empfehlen den Einbau einbruchhemmender Fenster oder Fenstertüren ab der Widerstandsklasse RC 2 (DIN 1627) als guten Schutz gegen Einbrüche.

Benannt im polizeilichen Herstellerverzeichnis für geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Produkte.

Die Helmut Meeth GmbH & Co. KG wird mit ihren einbruchhemmenden Kunststoff-Fenstern der Widerstandsklassen RC 1, RC 2 / RC 2 N sowie RC 3 im Herstellerverzeichnis für geprüfte und zertifizierte einbruchhemmende Fenster und Fassaden geführt. Von den mehreren Tausend deutschen Fensterherstellern sind zurzeit rund 80 Unternehmen in diesem Herstellerverzeichnis der kriminalpolizeilichen Beratungsstellen gelistet.


siegel_banner_animiert

Nach jahrelangem Rückgang steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche seit 2009 wieder an. Laut Polizeilicher Kriminalstatistik lag sie im Jahr 2014 bei 152.123 Fällen, ein Plus von 1,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Zusammen mit Kooperationspartnern aus der Versicherungswirtschaft, den Industrieverbänden und Errichterfirmen hat die Polizei daher im Herbst 2012 die bundesweite Öffentlichkeitskampagne K-EINBRUCH gestartet. Ziel ist, die Bevölkerung für eine eigenverantwortliche Einbruchsvorsorge zu sensibilisieren, um damit letztlich einen Rückgang der Einbruchskriminalität zu bewirken.

Wir unterstützen die Initiative K-EINBRUCH der polizeilichen Beratungsstellen.